Bei der Morgenlektüre entdeckt

Als ich letztes Jahr nach den Praxisbeispielen für das Buch recherchiert habe, ist mir Claus Böbel mit seinem Storytelling wärmstens empfohlen worden. Der Metzger aus dem fränkischen Rittersbach berichtet regelmäßig über das, was in der Metzgerei vor und hinter der Theke los ist. Und er veröffentlicht die Social-Media-Beiträge sogar zusätzlich offline, indem er sie ausdruckt und neben am Eingang an eine Pinnwand hängt.

Der Kontakt zu Claus Böbel war richtig nett und ganz gewiss einer der Höhepunkte bei der Suche nach Praxisbeispielen. Umso schöner, dass ich beim morgendlichen Herumstöbern einen Artikel über ihn entdeckt habe.

„Bei der Morgenlektüre entdeckt“ weiterlesen

Zeiterfassung fürs Buch?

Gestern Abend war ich auf einer Veranstaltung, zu der die Kreative Pfalz (dort bin ich seit vielen Jahren dabei) gemeinsam mit dem Journalisten-Verband Freischreiber eingeladen hat. Der Freischreiber Henry Steinhau aus Berlin versorgte uns Medienschaffende mit Tipps für den digitalen Werkzeugkasten. Einige Tipps waren richtig interessant, den OmmWriter werde ich bestimmt demnächst (wenn wieder mehr Ruhe ist) ausprobieren. Richtig neugierig bin ich aber auf Tyme2, ein Zeiterfassungsprogramm für die Projektarbeit.

„Zeiterfassung fürs Buch?“ weiterlesen

Aus der Materialsammlung: Storytelling aussortiert

Wie ich vor ein paar Tagen bereits erzählt habe, bin ich mit dem Storytelling-Buch jetzt ein großes Stück weitergekommen. Momentan bin ich auch dabei, in meiner noch nicht oder noch unstrukturierten Sammlung von Ideen und Notizen einige Themen oder Punkte wieder rauszuschmeißen. Es gibt eine Geschichte, die ich für das Buch sehr faszinierend fand, die ich aber doch nicht aufnehmen werde.

„Aus der Materialsammlung: Storytelling aussortiert“ weiterlesen

Wegweiser

Damit es für alle Leser und Stöberer möglichst übersichtlich wird, werde ich künftig bei jedem Stopp einen gut sichtbaren Wegpfosten einschlagen:

 

Das Wegweiser-Zeichen steht für Blog-Einträge rund um die Wegstrecke, die bewältigt ist oder die noch kommt.

 

 

Das Aufgabenblatt steht für die (Teil-)Aufgabe, mit der ich gerade beschäftigt bin.

 

Und falls mir zwischendurch ein Tipp einfällt, der für Leser interessant sein könnte, so werden alle Tipps mit diesem Zeichen angezeigt.