In der Fertigstellung

Jetzt geht es in die Endrunde: gestern Abend kamen die ersten vier Kapitel mit Anmerkungen aus dem Lektorat zurück. Allerdings ist noch nicht sicher, bis wann alle Kapitel wieder bei mir auf dem Tisch sind. Jedenfalls werde ich die nächsten Tage zwischendurch damit beschäftigt sein, die letzten Änderungen zu machen …

Buch bald fertig

Über die Osterfeiertage war ich fleißig. Aus dem Ostereiersammeln habe ich mich herausgehalten und stattdessen am letzten Kapitel gearbeitet. Ganz fertig ist es noch nicht, weil ich zwischendrin angefangen habe, Querverweise zwischen einzelnen Kapiteln oder Abschnitten zu ergänzen. Außerdem ist der Inhalt für die Schummelseiten vorne und den Top-Ten-Teil am Ende zu ergänzen. Bin also die nächsten Tage noch ein wenig mit den letzten Inhalten beschäftigt …

Und dann habe ich die Unternehmen aus den Praxisbeispielen heute Morgen angeschrieben und gefragt, ob es in der Zwischenzeit wichtige Aktualisierungen gibt. Die ersten Rückmeldungen sind schon eingegangen. Anita Heß, eine Personaltrainerin aus Mecklenburg-Vorpommern hat berichtet, dass sich der Name ihres Instagram-Auftritts geändert hat, also habe ich mich (zur Sicherheit, dass der Link auch stimmt) hineingeklickt und dabei ein wunderbares Kundentestimonial entdeckt – aber schauen Sie doch einfach selbst!

Schon wieder Zwangspause. Seufz.

Tja, erst hat mich in den letzten Wochen ein blöder Infekt ein wenig lahmgelegt, jetzt kommt (leider!) die nächste Zwangspause: ein richtig großer und auch sehr spannender Auftrag und gleich danach noch ein zweiter Job. Die nächsten drei Wochen kann ich das Buch zumachen.

Seufz. Ausgerechnet jetzt. Das vorletzte Kapitel ist so gut wie fertig. Eigentlich sehe ich schon die Ziellinie und hatte gehofft, ich könnte diese in den nächsten zwei Wochen erreichen. Jetzt hat sich die Ziellinie wieder ein Stück in Richtung Horizont verschoben. Also gut. Jetzt geht’s erst an die Auftragsarbeit, aber dann geht’s an den Endspurt, weitere Jobs dürfen dann erst wieder im Mai auftauchen, vorher geht nichts mehr …